Tischtennis: Turniererfolge für Zusmarshauser Tischtennisspieler

Die Zusmarshauser Tischtennisspieler sind erfolgreich in das Jahr 2018 gestartet.

Beim Drei-Königs-Turnier des FC Konzenberg konnte die Tischtennis-Mannschaft des TSV Zusmarshausen den ersten Platz belegen. Nachdem bereits in den Vorjahren mehrfach der Sieg bei diesem nun schon traditionellen Turnier errungen werden konnte, reichte es 2017 „nur“ zu einem 2.Platz. Umso engagierter gingen die Spieler in der Aufstellung Richard Heinrich, Florian Kleinheinz, Patrick Lorenz und Andreas Schatzinger heuer am Drei-Königs-Tag in Konzenberg an die Platten.

Im ersten Spiel gab es gleich einen klaren 5:1 Sieg gegen Waldstetten. Lediglich Richard Heinrich musste sich im Spitzenspiel geschlagen geben. Im nächsten Spiel gegen die sehr starke Mannschaft aus Unterknöringen lag Zusmarshausen nach 2 Doppeln und einer Niederlage von Florian Kleinheinz im Einzel schnell mit 0:3 hinten. Nachdem jedoch anschließend Richard Heinrich, Patrick Lorenz und Andreas Schatzinger ihre Spiele gewinnen konnten, reichte es noch zu einem verdienten Unentschieden. Dank der besseren Spieldifferenz hatte sich Zusmarshausen damit schon für das Finale qualifiziert.

Im Finale gegen den Gastgeber aus Konzenberg zeigten die Zusser Spieler erneut ihre Stärke und gewannen 5:1.

Damit gewannen die Zusmarshauser Tischtennisspieler nicht nur den Siegerpokal, sondern auch noch einen Kasten Bier.

Ebenfalls am ersten Januarwochenende war Dieter Kuchenbauer bei den Schwäbischen Seniorenmeisterschaften im Einsatz. Dabei konnte er sich im Einzel unter anderem gegen Karl Schöpp aus Langweid und Werner Schiedel aus Gersthofen durchsetzen und das Tumier gewinnen. Nicht ganz so gut lief es im Doppel, wo er sich mit seinem Partner gegen die Langweider Paarung Kern/Schöpp geschlagen geben musste.

Durch seinen Sieg im Einzel hat sich Dieter Kuchenbaur nun für die Bayerischen Seniorenmeisterschaften Mitte Februar in Ochsenfurt qualifiziert.

Pin It on Pinterest

Share This