Tischtennis: Erfolgreiche Vorrunde der Tischtennisabteilung

Die Zusmarshauser Tischtennisspieler haben die Vorrunde sehr erfolgreich abgeschlossen. Die 1. Herrenmannschaft belegt, nachdem sie erst vergangenes Jahr in die Bezirksklasse B aufgestiegen ist, den 1. Platz und hat gute Chancen einen Durchmarsch in die Bezirksklasse A zu schaffen. Allerdings ist auch festzustellen, dass die Bezirksklasse B sehr ausgeglichen ist. Nachdem die Zusser Tischtennisspieler sich zunächst in Abstiegsgefahr sahen, wurde mit zuletzt 4 Siegen in Folge ein unerwarteter 1. Platz erreicht. Die besten Spieler waren dabei Walter Ohms (15:1 Punkte) und Dieter Kuchenbaur (13:3 Punkte). Aber auch Roland Gschwind (6:8 Punkte) und Richard Heinrich (10:4 Punkte) wussten zu überzeugen.

Für Mannschaftsführer Stefan Litzel geht es jetzt darum, seine Mitspieler auch in der Rückrunde zu motivieren, um den Aufstieg perfekt zu machen.

 

Schwerer tut sich die zweite Mannschaft in der Bezirksklasse C. Nachdem die zweite Mannschaft letztes Jahr ebenfalls aufgestiegen ist, kämpfen die Spieler nun gegen den Abstieg. Aktuell belegt die 2. Mannschaft den vorletzten Platz und hat leider schon 3 Punkte Rückstand auf den Drittletzten, Rettenbach. Trotzdem wollen die Spieler um Mannschaftskapitän Andreas Schatzinger in der Rückrunde nochmals angreifen, um den Abstieg doch noch zu vermeiden. Die erfolgreichsten Spieler der zweiten Mannschaft waren Lukas Bingel (6:7 Punkte) Werner Kreutzer (7:6) und Volker Bingel (7:6).

 

Weiterhin haben die Zusmarshauser Tischtennisspieler noch 2 Jugendmannschaften im Einsatz. Während die erste Jugendmannschaft in der sehr starken Bezirksklasse A mit 3:9 Punkten gegen den Abstieg kämpft, ist die 2. Jugendmannschaft in der Bezirksklasse C souveräner Tabellenführer. Die Einzelbilanzen der Spieler der 1. Jugendmannschaft lauten: Patrick Zott (4:7 Punkte), Simon Enderle (4:8 Punkte), Sebastian Völker (2:8 Punkte) und Jannik Jahn (5:7 Punkte). Etwas schade ist, dass durch das neue „Braunschweiger Spielsystem“ die meisten gegnerischen Mannschaften nur mit 3 statt 4 Spielern angetreten sind. Damit können die stärkeren Spieler zusätzliche Spiele bestreiten und damit die Siegchance ihrer Mannschaft verbessern. Dies führt leider zu einer Verzerrung der Tabelle.

 

In der 2. Jugendmannschaft haben dagegen alle Spieler deutlich positive Einzelbilanzen:

Maurice Baumann (8:2 Punkte), Jannik Jahn (11:0 Punkte), Felix Wintzen (10:1 Punkte), Noah Frisch (4:0 Punkte), Pascal Remy (3:1 Punkte), Corbinian Sasse (7:2 Punkte) und Manuel Rathgeber (1:1 Punkte). Mit 3 Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten und einer konzentrierten Leistung auch in der Rückrunde sollte dann der Aufstieg gelingen.

 

 

Insgesamt können somit alle Mannschaften positiv in die Weihnachtspause gehen. Nach den Ferien beginnt dann das Training wieder am 11.01.2019.

 

 

 

Manfred Kempter

Pin It on Pinterest

Share This