Leichtathletik: 4mal Gold, 1mal Silber und 2mal Bronze für unsere Leichathleten

 

Landkreismeisterschaft in Untermeitingen

Untermeitingen 21.09. Trotz allerbestem Wetter war von „Altweiber“ nichts zu spüren am vergangenen Spätsommer-Samstag. Die Kinder und Jugendlichen der Leichtathletikabteilung des TSV waren zum Saisonabschluss bei der Landkreismeisterschaft in Untermeitingen ausgesprochen erfolgreich.

Dabei waren die Umstände nicht für alle Athleten ideal: Caroline Joas wurde von einer Wespe gestochen. Dennoch konnte sie direkt danach mit 21 m ihren besten Wurf abliefern. Emilia Kindig erkämpfte sich mit blutigem Knie den vierten Platz in der Altersklasse W8. Bei den männlichen Altersgenossen freute sich Moritz Maier über eine Bronzemedaille bei seiner Premiere über 800 m und David Kohl holte sogar Gold im Dreikampf.

Sehr starke Konkurrenz hatten auch die Kinder der Altersgruppe U12. Trotzdem konnten sich all unsere Athletinnen und Athleten (darunter: Liv-Marie Kropka, Clara Maier und Elias Litzel) gute Platzierungen unter den ersten sieben sichern. Tizian Weber und Louisa Lehner konnten zudem eine Bronze- bzw. Silbermedaille über 800m mit nach Hause nehmen und Dominik Mayr stand mit persönlichen Bestleisungen im Weitsprung, 50 m-Sprint und über 800 m sogar zweimal auf dem Podest: als Sieger seiner Altersklasse M10 im Dreikampf und Dritter über 800 m.

In der Altersklasse der jugendlichen U14 gingen zwei Athletinnen an den Start. Magdalena Niederhofer (W12) errang im Dreikampf mit persönlichen Bestleistungen im Weitsprung und 75 m-Sprint im Kopf-an-Kopf-Rennen die Goldmedaille vor den Konkurrentinnen der SpVgg Auerbach-Streitheim und dem TSV Gersthofen.

Joelyn Kropka (W13) erreichte persönliche Bestleistung in allen drei Disziplinen und konnte sich über einen hervorragenden zweiten Platz im Dreikampf freuen. Über 800 m hatte sie auf dem Heimweg nach Zusmarshausen sogar eine Goldmedaille im Gepäck.

Für die mitgereisten Trainer der Zusser Leichtathletik-Jugend (Reinhard Kindig, Herbert Wenk, Susanne Kropka und Bernd Maier) hat sich also die Fahrt in den südlichen Landkreis voll gelohnt. Trotz der zahlreichen und starken Konkurrenz aus dem Landkreis Augsburg hatten sie viel Grund ihren Athletinnen und Athleten anerkennend auf die die Schultern zu klopfen.

Damit können die Leichtathleten des TSV Zusmarshausen auf die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte zurückblicken. Das Hallentraining in der anstehenden Winterpause wird selbstverständlich genutzt, um auch 2020 an diese Erfolge anknüpfen zu können.

 

Weitere Ergebnisse unter www.lgrz.de oder www.tsv-zusmarshausen.de.vm

 

Das Leichtathletikteam aus Zus in Untermeitingen. Bild LGRZ

 

Pin It on Pinterest

Share This